Kulinarische Spezialitäten

Ferien auf Madeira bedeutet für viele Urlauber, so viel sehen und erkunden wie möglich. Wer so viel unternimmt braucht auf jeden Fall Verstärkung. Madeira hat viele leckere Speisen zu bieten. Die kulinarischen Spezialitäten beruhen auf die portugiesische Tradition mit englischem Einfluss.

Espetada

Das Nationalgericht Madeiras ist Espetada. In jeder Stadt findet man unzählige Espetada-Grills und -Restaurants, aber auch Straßengrills, die Espetada-to-go anbieten. Die langen Fleischspieße werden meistens aus Rindfleisch, aber auch manchmal aus Hühnchenfleisch zubereiten. Traditionell wird dies auf Lorbeerzweigen aufgespießt. Diese werden dann stark gewürzt und über einen aromatischen Holzkohlefeuer gegrillt. Dazu werden verschiedene Beilagen, wie zum Beispiel Salat, Kartoffeln oder Knoblauchbrot serviert.

Die zwei ältesten Espetada Restaurants auf Madeira findet man in Estreito de Camara. Diese servieren auch den besten Espetada den Madeira zu bieten hat und sollten bei jedem Madeira Urlaub aufgesucht werden. 

Espada

Das Zweitlieblingsgericht der Madeirer ist Espada (nicht mit Espetada zu verwechseln!). Auch die Urlauber haben großes Gefallen an dieser Spezialität gefunden. Espada ist ein schwarzer Degenfisch der im Meer jedem Taucher erstmal einen Schrecken einjagen würde. Obwohl der Espada nicht schön anzusehen ist, schmeckt er dafür umso besser. Das weiße, praktisch Grätenfreie Fleisch des Fisches wird auf verschiedene Art und Weisen zubereitet, wie zum Beispiel mit Kräutern, im Speckmantel, mit Krabben oder ganz klassisch nur mit etwas Knoblauch. Am beliebtesten unter den Urlaubern aber auch den Einwohnern ist Espada im Teigmantel mit Bananen und sollte in dieser Kombination auf jeden Fall probiert werden.

 
Madeirawein

Der durch puren Zufall entstandene Madeirawein, ist über die Jahre zum absoluten Lieblingsgetränk auf Madeira geworden. Gerne wird sie als Aperitif oder als Digestif getrunken. Sie wird aber auch oft in der Küche verwendet und wird auch gerne zum Kaffee mit Gebäck serviert. Wie man sieht, wird sie also gerne zu jeder Tageszeit getrunken!

Wer auf Madeira seinen Urlaub verbringt und sich in den Madeirawein verliebt hat, sollte sich einen Besuch in "The Old Blandy Wine Lodge" in Funchal nicht entgehen lassen. Hier kann man einen Blick in die Produktion des leckeren Weins werfen und danach natürlich das Ergebnis kosten. Die Führungen gibt es in mehreren Sprachen, so wird der Besuch im Weinhaus für jeden Urlauber zum spannenden Tagesausflug.